Was ist die Prostata?

Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, ist eine Drüse und Teil des männlichen Harn- und Fortpflanzungssystems. Sie befindet sich direkt unter der Blase und kann von der Größe einer Walnuss (= normale Prostata) bis hin zur Größe eines kleinen Apfels (= abnormale Prostata) variieren. Die Prostata hat zwei halbkreisförmige Lappen, die die Harnröhre umgeben.

Was macht die Prostata?

Die Hauptaufgabe der Vorsteherdrüse besteht darin, einen Teil der Samenflüssigkeit zu produzieren, die die Spermien transportiert. Diese Flüssigkeit ist für die Beweglichkeit der Samenzellen und damit für die Fruchtbarkeit wichtig.

Woher weiß ich, ob meine Prostata gesund ist?

Die Prostata ist normalerweise gummiartig, geschmeidig und glatt. Da sie direkt vor dem Rektum liegt, kann der Arzt ihre Größe und Konsistenz spüren. Wenn sie sich vergrößert oder hart anfühlt oder ein harter Klumpen vorliegt, so ist dies ein Hinweis darauf, dass die Prostata eine Veränderung durchgemacht hat. Wenn sie geschwollen, wund und weich ist, kann sie entzündet sein bzw. deutet das auf eine Entzündung hin.

Bei der Prostata-Untersuchung handelt es sich nicht immer um die angenehmste Erfahrung, aber ebenso wie Frauen regelmäßig ihren Gynäkologen konsultieren sollten, müssen Jungen und Männer Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen und regelmäßig ihren Arzt für eine Prostataprüfung aufsuchen.

Gutartige Prostatavergrößerung

Eine gutartige Prostatavergrößerung (BPH = Benigne Prostatahyperplasie) ist nichts Ungewöhnliches. Man kann durchaus von einer Volkskrankheit sprechen, denn sie betrifft rund die Hälfte aller Männer ab dem 60. Lebensjahr und bis zu 90 Prozent der Männer ab dem 80. Lebensjahr.

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, deren Einsatz von mehreren Faktoren abhängt:

Als eine der Ersten in Österreich bieten PD Dr. Markus Margreiter (Urologe und Androloge) und PD Dr. Florian Wolf (Interventioneller Radiologe) seit 2014 ein minimal-invasives Verfahren zur Verkleinerung der Vorsteherdrüse an. Die PAE (Prostata-Arterien-Embolisation) ist ein neuartiges, innovatives Verfahren zur Therapie einer gutartig vergrößerten Prostata.

Bei diesem schonenden Verfahren werden die prostataversorgenden Gefäße mit kleinen Kügelchen (200 Mikrometer) verschlossen. Diese Partikel werden über einen Katheter in die Prostataarterie eingebracht, verschließen die versorgenden Arterien wodurch der Blutfluss gestoppt wird und das Organ schrumpft.

Gutartige Prostatavergrößerung

Mehr zu gutartigen Prostatavergrößerungen

REZUM™ Wasserdampftherapie

Mehr zu REZUM™ Wasserdampftherapie

Bösartige Prostataveränderuung

Mehr zu bösartigen Prostataveränderungen

ÄRZTE

ÄRZTE

PD Dr. Markus Margreiter

PD Dr. Markus Margreiter

Facharzt für Urologie und Andrologie, Facharzt für Allgemeinmedizin

PD Dr. Markus Margreiter ist Facharzt für Urologie und Andrologie und Allgmeinmedizin sowie Gründer des M | H | C Men and Health Center Vienna.

Er gilt als Kapazität in der Urologie und Andrologie insbesondere im Bereich der Prostataerkrankungen, bei Erektionsstörungen sowie bei Kinderwunsch.

weiterlesen kontakt aufnehmen
OA Dr. Christof Mrstik

OA Dr. Christof Mrstik

Facharzt für Urologie

Er hat viele Jahre als leitender Oberarzt am Hanusch-Krankenhaus und als Wahlarzt in seiner eigenen Ordination gearbeitet. Seine Schwerpunkte umfassen uroonkologische Erkrankungen und andrologische Störungen.

weiterlesen kontakt aufnehmen

Beratungsgespräch für Prostataerkrankungen vereinbaren

Um Ihre ganz persönlichen Fragen zum Thema Zentrum für Prostataerkrankungen beantworten zu können, empfehlen wir Ihnen, einen Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Telefonisch
+43 1 876 56 49

Via Online-Anmeldung
zur Online Terminvereinbarung

Per E-Mail
office@mhc.wien